Die Saison läuft ...

Cham, Luzern, Brescia, Basel, Willisau, Langenthal, Sarnen, Karlsruhe, wiederum Basel und weiter folgen. Das eine Meeting jagt das nächste und an verschiedenen Orten werden momentan tolle Leistungen erbracht. Dabei gelingen wie gewohnt gewisse Dinge besser und andere etwas zäher, was für diese Phase keine Überraschung ist. Man darf entsprechend gespannt auf die ersten Höhepunkte blicken, welche dann Ende Mai (Landquart) und im Juni (SM in Winterthur) anstehen werden.

Biasca - und es floog schon

Für einmal nahmen die Werfer:innen den Weg in Richtung Süden unter die Räder und stellten sich der Tessiner Konkurrenz. Anlässlich des kleinen Wurfmeetings auf der tollen Anlage in Biasca stiegen Mathias, Karin, Leon und Nadine definitiv in die Aussensaison ein und nutzten das tolle Wetter.

Während Mathias noch etwas die taffe Woche spürte und mit knapp über 35 m einen soliden Wettkampf zeigte, legte Karin sogar noch etwas oben drauf. Mit 35.85 m absolvierte sie den zweitbesten Wettkampf ihrer Wurflaufbahn.  Deutlich weiter ging es bei Nadine, welche mit 37.44 m erstmals in der neuen U18-Kategorie mit 1 kg bewies, wohin es gehen kann. Momentan bedeutet dieser Wurf Platz 2 in der Saisonbestenliste.

Einen veritablen Steigerungslauf legte Leon hin. Mit dem neu 1.75 kg schweren Gerät startete er mit knapp 40 m und legte kontinuierlich zu. Die abschliessenden 43.71 m wurden 2023 nur gerade von 5 Athleten übertroffen und bedeuten momentan Platz 3 in der Saisonbestenliste.

Herzliche Gratulation allen zum gelungenen Start!


Nino startete in Brescia

Nach der langen Vorbereitungsphase eröffnete Nino seine Saison im Süden. Diese Affiche sollte leider nicht halten, was man von ihr erhofft hat. Nach einem gelungenen Einstieg und viel Gegenwind über die 100 m (10.90'' - 1. Rang), legte Nino im Weit mit einer PB bei Rückenwind nach. Der Regen und die kühler werdenden Temperaturen machten die weiteren Disziplinen schwierig, so dass die Kugel im rutschigen Ring eine Herausfordrung wurde. Der K(r)ampf sollte sich auch im Hoch fortsetzen. Der 400 m war dann mit dem 3. Gesamtrang nochmals mit einer ordentlichen Zeit ein Schritt in die richtige Richtung. Darauf konnte Nino auch am Sonntag aufbauen. Mit dem schnellsten Saisoneinstieg über die Hürden und einem gelungenen Diskus deutlich über 40 m eröffnete er den zweiten Tag solide. Leider folgte im anschliessenden Stabhochsprung ein Misstritt, welcher den Wettkampf von Nino abrupt beendete. Dabei darf man rückblickend sagen, dass er Glück im Unglück hatte. Die Prellung im unteren Sprunggelenk erholte sich in den folgenden Tagen stetig, so dass die weiteren Termine an Wettkämpfen bald folgen werden. 

Trotz allem der unglücklichen Situation gilt ein grosses Dankeschön an Gianni und Barbara, welche dieses Meeting mit viel Herzblut am Leben halten und für alle Situationen eine Lösung bereithalten.


UAU im Süden...

Zur Saisonvorbereitung stand diesmal die Reise nach Italien auf dem Programm, wo sich die Gruppe in Marina di Pietrasanta auf die kommende Wettkämpfe vorbereitet. Nun wartet wieder der Feinschliff zu Hause, bevor es in Cham richtig losgehen wird.

Zur Saisonvorbereitung stand diesmal die Reise nach Italien auf dem Programm, wo sich die Gruppe in Marina di Pietrasanta auf die kommende Wettkämpfe vorbereitet. Nun wartet wieder der Feinschliff zu Hause, bevor es in Cham richtig losgehen wird.

Zur Saisonvorbereitung stand diesmal die Reise nach Italien auf dem Programm, wo sich die Gruppe in Marina di Pietrasanta auf die kommende Wettkämpfe vorbereitet. Nun wartet wieder der Feinschliff zu Hause, bevor es in Cham richtig losgehen wird.

Cross in Sarnen

Bereits zum 47. Mal lud der TV Sarnen zum Obwaldner Cross. Mit dabei war in unserem Fall fast die gesamte Truppe, welche sich mit einem "Differenzlerrennen" auf die 1000 m machte. So musste vorgängig die Endzeit angegeben werden und wir schauten, wer denn am nächsten dran war. Den Sieg sicherte sich mit 0.60'' Differenz Laura, welche sich vor Nino und Silvan durchsetzte. - Super gemacht!

Rangliste

1. Winterwurf SM

Bei bestem Wetter machten sich über 70 Werfer:innen ans Werk und absolvieren ihren ersten Aussenwettkampf der Saison 2024 gerade mit einer SM. Herzliche Gratulation allen Beteiligten und ein grosses MERCI allen Helfer:innen!

Auch von unserer Trainingsgruppe durften mit Tim, Mathias, Karin und Kathrin gerade vier Personen an den Start. Der Saisoneinstieg gelang allen auf einem ansprechenden Niveau. Kathrin legte sogar noch einen drauf und durfte sich hinter Lydia Wehrli über die Silbermedaille bei den Aktiven Hammerwerferinnen freuen.

Rangliste

Lionel mit Trippelbronze

Nach einem intensiven Samstag in Magglingen ging es am Sonntag an der Nachwuchs-SM deutlich gemächlicher zu und her. Einzig die Hürdenrennen von David und Lionel standen da auf dem Programm, wobei sich beide einiges vorgenommen hatten.

David zeigte sich dabei von gestern keineswegs müde. Mit einer ersten PB startete er im Vorlauf durch und legte im B-Final nochmals leicht zu, so dass er sich über den 11. Rang freuen durfte.

Noch besser erging es Lionel. Mit einem kontrollierten Vorlauf und einer kleinen PB zog er in den A-Final ein, wo er sich nochmals deutlich steigern konnte. Mit 8.20'' senkte Lionel seine PB deutlich und sicherte sich so in einem engen Rennen die dritte Bronzemedaille an diesem Wochenende.

Herzliche Gratulation!